Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Der Garten

Heimatgarten

Der Garten

Als wir am Samstag, den 02. April 2005 zum ersten Mal den Spaten in die Erde steckten, haben wir wohl selbst nicht daran geglaubt, was einmal daraus werden würde. Mein Mann und ich ahnten wohl auch nicht, wie viele Spatenstiche diesem noch folgen sollten.

Heute, ein gutes Jahrzehnt später, ist aus der knapp 2.000 m² großen Kuhwiese ein wunderbarer Garten geworden. Viele verschiedene Pflanzen wachsen hier, die meisten habe ich gepflanzt, manche sind aber auch von ganz allein gekommen.

Wie ein Haus, so hat auch unser Garten verschiedene Räume. So findet man Stauden kombiniert mit sanft wogenden Gräsern, romantische Rosenbeete und den kreisrunden, gelb-weißen Garten, in dem die dunkle Nordseite des Hauses von vielen leuchtenden Blüten erhellt wird.

Eine Obstbaumallee säumt den Weg vorbei an Kartoffelrosenhecken zum Wilden Garten, in dem man die leckersten Delikatessen der Wildkräuterküche findet. Der Duft von Lindenblüten lockt die Nase in den Senkgarten, wo das Aroma von mediterranen Kräutern die Sinne betört.

Schon seit mehr als 1000 Jahren sind den Menschen die Kräuter aus unserem Klostergarten bekannt. Karl der Große hat sie damals schon beschrieben und sowohl als Medizin als auch als Speise in den Gärten seiner Kaiserpfalzen anbauen lassen. 

Das Gemüse, das wir im heute in Hochbeeten ziehen, erinnert mich an den Garten aus meinen Kindertagen. Nachdem die Beete umgegraben waren, zog meine Oma mit dem Harkenstiel fein säuberlich die Reihen, in denen sie Möhren, Erbsen und dicke Bohnen säte. 

Heimatküche Aktuelle Kurse 2020

Kräuterseminare und Koch-Workshops mit frischen Zutaten aus dem heimischen Garten. Besonders für Gruppen ein aufregendes Erlebnis! Schauen Sie sich meine aktuellen Kursangebote an.